Ausflug zur Kartbahn Wackersdorf

Nachdem das geplante Ferienprogramm des Motorsportclub Wallerberg im September 2017 wegen schlechtem Wetter buchstäblich ins Wasser fiel, beschloss die Vorstandschaft des MSC, das Ferienprogramm mit einem Besuch auf der Kartbahn Wackersdorf abzuschließen. Mit insgesamt acht Kindern und Jugendlichen sowie acht Erwachsenen ging es an den Start. Nach einer kurzen Einweisung hinsichtlich der zu beachtenden Regeln und Sicherheitsvorschriften und den damit verbundenen Zeichen per Flagge bzw. Gelblicht bei Gefahrensituationen durften die jungen und die erfahrenen älteren Piloten zu Beginn einige Einführungsrunden in der großen Indoorbahn fahren. Durch dieses sogenannte Qualifying wurde die schnellste gefahrene Runde als Grundlage für die spätere Platzierung in der Startaufstellung gewertet.

Trotz des großen Starterfeldes mit 16 Teilnehmern verteilten sich die schnellsten unter ihnen bereits nach ein paar Runden auf der gesamten Anlage. Im Rennverlauf gab es einige spektakuläre und rasante Überholmanöver, die den Teilnehmern auch sichtlich Spaß machten!! Auf gerader Strecke im Start/Ziel- Bereich erreichten manche Fahrer Geschwindigkeiten von mehr als 40 km/h. Insgesamt zeigten alle Teilnehmer eine umsichtige, faire und sichere Fahrweise auf. Ein lobenswertes und kameradschaftliches Verhalten. Nach ca. 30 Minuten Fahrzeit konnten die Rennfahrer zwar erschöpft aber ohne größere Komplikationen oder Zwischenfälle schließlich die Schwarz-weiße Zielflagge durchfahren.

Sowohl die jungen Teilnehmer als auch die „alten Hasen“ hatten die Veranstaltung sehr genossen. Aufgrund der erfreulichen Anzahl der angemeldeten Kinder und Jugendlichen zu der Veranstaltung wird der MSC Wallerberg auch 2018 am Ferienprogramm der Verwaltungsgemeinschaft wieder ein entsprechendes Programm anbieten.

Jahresabschlussfeier

Zu seiner alljährlichen Weihnachtsfeier lud der MSC Wallerberg seine Mitglieder ins Gasthaus Brauner Hirsch nach Waller ein.
In seiner Ansprache ließ erster Vorsitzender Robert Kölbl das abgelaufene Jahr Revue passieren, das geprägt war durch den frühen Tod des langjährigen Sportleiters und ersten Vorsitzenden Gerhard Eichenmüller. Trotz alle dem fanden zahlreiche Veranstaltungen statt. Unter anderem war man turnusgemäß Ausrichter der Siegerehrung der Crossmeisterschaft, die im Volksmusikzentrum in Alfeld stattfand. Bei dieser Veranstaltung wurden die Sieger der verschiedenen Klassen geehrt, darunter auch Mitglieder des MSC Wallerberg.
Eine Auszeichnung aber gab es heuer zum ersten Mal. Es wurde ein Wanderpokal für den besten Kartfahrer verliehen, der „Gerhard Eichenmüller Gedächtnispokal“.

Ihm waren die jugendlichen Kartfahrer immer eine Herzensangelegenheit. Gestiftet hat diesen Pokal das langjährige Mitglied und der enge Freund Helmut Kraus der auch alle anderen Pokale lieferte. Erster Sieger dieses Pokals wurde Lukas Kölbl vom MSC Wallerberg.
Im weiteren Verlauf der Feier wurden noch zahlreiche Mitglieder und die Clubmeister geehrt. Dies waren für 40 Jahre Christa Hutzler aus Nonnhof, für 25 Jahre Petra Kurzer aus Alfeld, Thomas Rinntchen aus Nonnhof, Andreas Lehmeier aus Traunfeld und Peter Hirschmann aus Lieritzhofen. 10 Jahre im Verein sind Lukas Kölbl aus Traunfeld und Michael Mosrek auch aus Traunfeld.
Clubmeister 2017 wurde Michael Lobenhofer vor Robert Kölbl. Jugendmeister 2017 wurde Lukas Kölbl vor Jannis Haller. Den Ehrenpreis für 150 Fahrten erhielt Robert Kölbl.
Zum Abschluss blickte Robert Kölbl auf das kommende Jahr, in dem es wieder zahlreiche Veranstaltungen geben wird. So soll eine familiengerechte Orientierungsfahrt nach Suhl/Thüringen stattfinden und auch die Alpenpässefahrt und der jährliche Cross-Slalom in Wettersberg stehen wieder auf dem Programm.